Herderbox – in Zusammenarbeit mit dem Bauhaus-Universität Weimar

Künstlerische Interventionen auf dem Herderplatz

Auf dem Herderplatz wird es eine Reihe von künstlerischen Interventionen geben, die in einem studentischen Projekt an der Bauhaus-Universität entwickelt werden.

Unter der Leitung von Prof. Andrea Dreyer wurde an der Fakultät Gestaltung im Wintersemester 2015/16 das Seminar „Kunst im öffentlichen Raum als Teil von ortsbasierten Lernszenarien. Einführung in die Praxis kollaborativer Prozesse am Beispiel einer künstlerischen Gestaltung des Herderforums in Weimar“ angeboten.

Die entstandenen Ideen werden auf ihre Realisierbarkeit geprüft und im Rahmen des Projekts „Reformation – Aufklärung – Moderne“ umgesetzt. Ziel dieser kunst- und kulturvermittelnden Aktionen ist, das reformatorische Erbe vor dem Hintergrund der Ideen der Freiheit, Gerechtigkeit und Humanität und dessen Modifikationen im 18. und 20. Jahrhundert zu veranschaulichen und zur individuellen Auseinandersetzung anzuregen.